Wohnungen Gavran

Pula
ID: 2055

Wohnungen Gavran

Neugebaute und modern ausgestattete Ferienwohnungen (drei Wohnungen 70m2 und eine Wohnung yon 98m2)) im ruhigsten Teil der Stadt. Das Haus liegt in der Nähe der Ferienanlage ''Punta Verudela'' und ''Zlatne stijene'', wo befinden sich auch die attraktivsten Stadtstränden, sowie zahlrei...

Genaue Beschreibung
Wählen Sie ein geeignetes Apartment oder Zimmer und senden Sie eine direkte Anfrage an den Vermieter. Keine Buchungsgebühren!

Ferienwohnung 1

Wohnungen Gavran

Pula - Privatunterkunft
Preis ab: 46 Pro Nacht

Details

Ferienwohnung 2

Wohnungen Gavran

Pula - Privatunterkunft
Preis ab: 46 Pro Nacht

Details

Ferienwohnung 3

Wohnungen Gavran

Pula - Privatunterkunft
Preis ab: 46 Pro Nacht

Details

Ferienwohnung 4

Wohnungen Gavran

Pula - Privatunterkunft
Preis ab: 52 Pro Nacht

Details



Inspiration für Ihren Urlaub
Weshalb einen Besuch wert Pula?
Pula ist die gröβte Stadt Istriens und eine Stadt mit sehr gut erhalterem antikem Erbe. Auβer majestätischer Arena schauen Sie sich auch den alten Stadtkern, wo Sie weitere Überraschungen erwarten. Arena ist für Pula wie der Big Ben für London. Das sechst-gröβte römische Amphitheater, besser erhalten als manche andere. Heute ist sie eine moderne Bühne mit Auftritten weltberühmter Musiker und bekannten Namen kroatischen Films. Laut Legende gründeten Pula Seefahrer aus Kolchis, nach erfolgloser Suche nash Argos vor ca. 3000 Jahren. In illyrischer Zeit entwickelte sich Pula von kleinen Ort nahe Nezakcij bis zum regionalen zentrum. Nahe der Stadt in Richtung Süden befindet sich Punta Verudela, touristische Komplex mit Appartements, Rad und Wanderwegen, Schwimmbädern, Stränden und anderen touristischen Inhalten.
Für die Vorstellung wie Pula vor 2000 Jahren aussah, besichtigen Sie die Arena, danach gehen Sie entlang der Straβe Istarska ulica in Richtung Zentrum und schauen sich das Doppeltor, die Reste des kleinen römischen Theaters, das Herkulestor, den Serbirebogen und den Augustustempel am Forum an. Eins hatte Pula 12 Stadttore : 7 von Meeres und 5 von Landesseite. Das herkullestor ist das älteste erhaltene römische Denkmal und steht zwischen zwei Rundtürmen. Das Doppeltor, erbaut im 2/3. Jh., hat zwei Bögen mit Fries-Verzierungen und Mittelsäule mit korintischen Kapitell und steht neben Stadtmauerresten. Damals war es Eingang ins römische Theater, heute ins Archäologische Museum. Im 1. Jh. hatte Pula zwei Theater. Das groβe, für 4000 Zuschauer und das kleine, konnte 2000 Zuschauer aufnehmen und wurde durch das Doppeltor betretbar. Angesichts der Tatsache, dass zum Römerzeit die Triumphbögen zum Ehren der Kaiser erbaut wurden, hat dieser Bogen (Slavoluk Sergijevaca), errichtet zu Ehren der drei Mitglieder der Bürgerfamilie Sergi, die hohe Beamtenpositionen in Pula inne hatten, besonderen Wert. Er ist auch unter dem Namen Goldenen Tor (Porta Aurea) bekannt. Der Hauptzeuge des Aussehens des einstigen römischen Forums ist der Augustustempel, einer der drei Tempel, die am Forum waren. Geweiht der Göttin Roma und dem Kaiser Augustus, errichtet zwischen 2 v. Chr. und 14 n. Chr., 17 m hoch und 6 m breit, mit 6 Säulen. Einer der schönsten und best erhaltene Bauten in Pula. Heute ist hier die Ausstellung der antiken Stein- und Bronzeskulpturen. In archäologischen Museum sind die meisten archäologischen Funde Istriens. Der Fundus gliedert sich in drei Sammlungen – vorgeschichtliche, antike und mittelalterliche. Schauen Sie sich unter anderem die überaus schönen Bernsteinketten aus der Bronzezeit an, antiken Gefäβ aus weiβem Quarz und byzantinische Truhe aus Elfenbein. Zahlreiche Kirchen in Pula sind Zeugen der Jahrhunderte langen christlichen Tradition. Kathedrale Maria Himmelfahrt (Blažena Djevica Marija) wurde im 6. Jh. an Stelle des römischen Tempels und der späteren altchristlichen Basilika errichtet. Kirche und Kloster des Hl. Franziskus (Sv. Franjo) ist eines der schönsten mittelalterlichen Sakralobjekte in Pula, erbaut Ende des 13. Jh. in romanisch-gotischen Stil. Das Kloster mit drei Flügen und der Kirche als dem vierten umschlieβt mit Innenhof mit Lapidarium. Österreichsisch-ungarische Seeflote lieβ Marinekirche im 19. Jh. im neoromanisch-byzantinischen Stil, zu Ehren der gefallenen Seeleute und versunkenen Schiffe, errichten. Bei feierlicher Eröffnung war auch Keiser Franz Joseph I, der laut Legende auf eine Marmorsäule einkratzte, Gold suchend, um auf hohe Baukosten hinzuweisen, die aus Kaiserkasse bezahlt wurden.
Hauptplatz des antiken Pula is Forum. Es ist im Westen der Stadt unter dem Hügel mit Kastell. An antikes Forum erinnert heute der Augustustempel, einer der Tempel, die sich darauf befanden. In der Mitte war der Jupiter, Juno und Minerva geweihte Tempel, und auf beiden Seiten je ein Tempel, Augustustempel und ein weiterer, der vermutlich Diana geweiht wurde. Das antike Forum war Religions, Verwaltungs, Gerichts und Wirtschaftszentrum der Stadt. Auf Forum an Stelle des antiken Dianatempels wurde 1296, das Gebäude des Stadtrathauses errichtet. Während der venzianischen Herrschaft saβen hier Fürst und Gouverneur, und heute Bürgermeister. Venezianische Festung (Kaštel) war in 1632 auf Bestellung der Venezianer auf dem Hügel inmitten das alten Stadkerns errichtet, mit dem Hauptzweck – Verteidigung der Stadt und des Hafens. Heute ist hier Geschichtsmuseum Istriens mit über 40000 Exponaten, darunter Sammlung der Waffen, Uniformen und Militärausrüstung. Straβe „Ulica Sergijevaca“ ist die berühmteste Straβe des alten Stadtteils mit zahlreichen Geschäften. Diese dynamische Fuβgängerstraβe ist immer voller Leben, führt um die Altstadt herum und bringt Sie direkt auf Forum. Pulas Parks waren immer Symbol und Stolz Pulas. Die meisten entstanden unter österreichisch-ungarischer Herrschaft. Im Marinepark, dem ältesten Stadtpark, wachsen exotische Bäume, dessen Jungpflanzen die Seeleute von ihren Reisen brachten. Der gröβte Stadtpark ist Monte Zaro mit etwa zwanzig vorwiegend mediterranean Arten, und der schönste Pod Arenom (Unter der Arena). Interessant ist auch Aquarium in der 124 Jahre alten österreichisch-ungarischen Festung Fort Verudela, auf gleichnamiger Halbinsel. In etwa 40 Becken, auf zwei Ebenen und 1200 m2 Fläche, können Sie Flora und Fauna der Adria sowie geschützte ung giftige Meeresorganismen sehen.
Mit dem vielfältigen und guten Angebot an Hotels, Ferienwohnungen, Zimmer und Campingplätzen ist Pula eines der beliebtesten und meist besuchten touristischen Zentren Kroatiens. Auf einer der berühmtesten Halbinseln Pulas, Verudela, befindet sich die touristische Anlage mit wunderschön gepflegten, meist felsigen und kieseligen Stränden und sauberen Strandeingängen. Küstenpromenade entlang sich vom Stadtbad Valkane über Gortan Bucht bis Valsalin. Strand „Zlatne stijene“ (Goldene Felsen) ist auf der Halbinsel Monsival. In der Nähe ist die Apartmentsiedlung Horizont mit Geschäft, Cafe bar und Restaurants. Der Strand auf Stoja ist der schönste in Pula, und hat sogar vom Stadtzentrum eine Busfahverbindung. Es ist kieselig und auf der gleichnamigen Halbinsel liegt einer der berühmtesten Campingplätze ganz Pulas.
Umgebung von Pula ist auch sehr interessant. Der südlichste Punkt (Kap Kamenjak) istrichen Halbinsel ist eine naturgeschützte Zone mit zahlreichen Buchten und sehr kleinen und intimen felsigen Stränden. Falls Sie eher einen Robinson Tourismus bevorzugen ist dies der passende Ort. In Medulin ist der 1 km lange Sandstrand Bijeca , einer der schönsten und bekanntesten Strände der Adria, besonders für Familien mit Kinder. In der Bucht von Medulin empfehlen wir auch Ausflüge zu den Inseln Ceja und Bodulaš, mit gutem Gastronomieangebot, erreichbar auch mit öffentlichem Schiffsverker. Falls Sie Interesse an Surfboarding haben, ist Premantura der richtige Ort für Sie.